Das LIT Open Innovation Center

Land, Stadt: Österreich, Linz Urfahr
Straße: Altenbergerstraße 69
 (JKU Campus)
Grundstücksfläche: ca. 6000m2
Bruttonutzfläche: 8023 m2
Zustand:Neubau
Fertigstellung: 2019
Bauherr: BIG / JKU
Komplette TGA Planung

Das Linz Institute of Technology (LIT) bündelt die technologische Schaffenskraft der JKU unter einem Dach.

Wie können zukünftige Herausforderungen in einer digitalen Welt bewältigt werden? Wie können Wissens- und Innovationsprozesse in einer kleinen Volkswirtschaft wie Österreich effektiv und effizient gestaltet werden?

Das LIT Open Innovation Center (OIC) ist ein auf Unternehmen und Kooperationsprojekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ausgerichtetes Forschungs- und Entwicklungszentrum in den Bereichen

  • Artifical Intelligence
  • Roboter Intelligence
  • IT Security
  • Informationselektronik
  • Industrie 4.0

Gemeinsam mit der LIT Factory dient das LIT OIC als offene Plattform, um Potentiale und Technologien der Digitalisierung zu erforschen, entwickeln, demonstrieren und zu verstärken sowie branchenübergreifende Lösungen für Produkte und für die Produktion schaffen.

Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft

Das LIT Open Innovation Center der JKU soll als „der“ Ort in Oberösterreich fungieren, an dem der Transfer von universitärem state-of-the-art Wissen in die Gesellschaft im Allgemeinen und Wirtschaft im Speziellen stattfindet. Das LIT OIC dient als moderne Plattform zur Zusammenarbeit und des Austausches für inter- und transdisziplinären Forschungsgruppen, deren Bestreben es ist Technologie voranzutreiben.

Wissenstransfer

Neben der Schaffung eines positiven Klimas zur Kooperation werden aktuelle Forschungsinhalte aktiv in unterschiedlichsten internen und externen Veranstaltungsformaten vermittelt und transferiert.

Open Space schafft Forschungskooperationen

Zusätzlich zu neuen bzw. intensivierten (Forschungs-)Kooperationen mit und unter existierenden Unternehmen sind aktive Start-Ups & Spin-Offs potentielle Ergebnisse des interdisziplinären Austauschprozesses.

Zusätzlich integriert ist ein Nahversorger und ein Reinraumbereich